Dezentrale Treffen

Gottesdienst in Magdeburg-Neustadt

Gottesdienst in Magdeburg-Neustadt

Gottesdienst in Magdeburg-Neustadt
An diesem 8. April, einem schönen sonnigen Frühlingssonntag, folgten die Hörgeschädigten der Gebietskirche Berlin-Brandenburg einer Einladung zum Gottesdienst für Hörgeschädigte der Hörgeschädigtengemeinde Sachsen-Anhalt nach Magdeburg-Neustadt.

Dem Gottesdienst lag ein Bibelwort aus 1. Chronik 16, 24 als Leitgedanke zu Grunde: Erzählet unter den Heiden seine Herrlichkeit und unter allen Völkern seine Wunder!
In seinem Predigtbeitrag unterstrich Priester B. die Notwendigkeit, als Christ seinen Glauben zu bekennen. Wir bekennen unseren Glauben an den Herrn furchtlos und konsequent. Mit christlichem Wandel geben wir ein glaubwürdiges Zeugnis unseres Glaubens ab, das mehr als tausend Worte zum Ausdruck bringt. Dadurch „erzählen“ wir unseren Mitmenschen ohne Ansehen der Person von dem, was Gott an uns getan hat.

Nach dem Gottesdienst waren die Hörgeschädigten und ihre Begleiter noch in fröhlicher Runde zusammen. Die von den Gemeindemitgliedern zubereiteten Nahrungsmittel waren für die Geschmacksknospen der Teilnehmer eine tolle Begegnung und waren für jeden ein Genuss. Beim Genießen der Köstlichkeiten konnte munter geplaudert werden, wobei auch manche Lachsalve zu hören war.

So wurde wohltuende Gemeinschaft erlebt und in Vorfreude auf die Hörgeschädigtentage, war bei der Verabschiedung immer wieder zu hören:
Na dann, bis zum August in Berlin.


Datum: 11.04.2018
Autor: H.H.


Bildergalerie zum Beitrag (11.04.2018)



Übersicht: Dezentrale Treffen


schliessen 
 schliessen